Aus der Vorstandssitzung am 19. Mai 2014

Aus der Vorstandssitzung am 19.05.2014
der Freunde der Liebfrauenschule e.V.

Am 19. Mai 2014 fand die Vorstandssitzung des Vereins  in der Schule statt. Beraten wurde u. a. zu nachfolgenden Themen:

  • Der Vorstand genehmigt 200 € für das Projekt „Volkskunde Indianer“ in der Projektwoche
  • Für die Gestaltung und Pflege des Vorgartens liegt ein relativ hoher Kostenvoranschlag vor, der sich auf ca. 10.000 € beläuft. Herr von Bassenheim stellt fest, dass die Kosten für die Außenanlagen vom Bauträger zu übernehmen sind. Frau Wehr hat zudem bereits ein Gespräch mit dem Herrn v. Stülpnagel, dem Leiter des im Hause ansässigen Bildungs- und Beratungszentrums, über die Gestaltung des Vorgartens vereinbart. Der Vorstand ist sich einig, dass der Verein nur eine ergänzende Finanzierung z. B. für Bänke übernehmen kann.
  • Herr Dr. Küppers kann nicht mehr an den Vorstandssitzungen teilnehmen, wird aber weiterhin den Verein bei steuerlichen Aufgaben unterstützen
  • Die Aktion Sammeldrache (Recycling von Kartuschen und Tonern) wird neu belebt. Dafür muss neu geworben werden, z. B. durch einen Hinweis auf der Webseite des Vereins bzw. der Schule. Der Sammelkarton soll vor dem Kopierraum aufgestellt werden.
  • Herr Schiller berichtet, dass über den Bildungsspender 217,- € akquiriert wurden. Diese Summe ist im Vergleich mit anderen Schulen sehr gering, die Beträge z. T. im fünfstelligen Bereich eingesammelt haben. Die Werbung hierfür sollte intensiviert werden.
  • Herr Stauch macht auf die Möglichkeiten durch das MINT-Projekt aufmerksam. MINT-Schulen haben gesteigerte Aussichten auf Förderung durch Sponsoren wie Siemens oder Telekom. Die Leiterin des Projekts ist auf die KSL aufmerksam geworden. Herr Stauch vermittelt ein Gespräch mit der Leiterin und Frau Wehr, um die Möglichkeiten für eine Anerkennung der KSL als MINT-Schule zu eruieren.
  • Der Vorstand diskutiert über eine mögliche Haftung für Unfälle im Umgang mit Geräten, die der Verein der Schule zur Verfügung stellt. Herr Baumeister-Marschall befragt hierzu den Versicherungsbeauftragten des EBO, Herrn Brumbauer. Die Firma Mittendorf soll vertragsmäßig die Anlagen im Außenbereich abzunehmen, die der Verein 2012/13 gestiftet hat.
  • Herr Stauch hat mit dem Provider den Vertrag für den Webauftritt geändert.
  • Herr Stauch, Herr Schiller und Frau Spiekermann installieren bis zum 1. August das Vereinsverwaltungsprogramm von Collmex.

Die nächste Vorstandssitzung findet am 1. Sept 2014 um 18.30 Uhr wieder in der Schule statt.

Berlin, den 27.5.2014                                                                                      Jochem Krüger (Schriftführer)