Ausstellungseröffnung 25.08.2013 – „Geraubte Kindheit“

11:15 h Ausstellungseröffnung „Geraubte Kindheit – Russische Jugendliche in deutschen Arbeitslagern“. Die Schüler/innen der katholischen Schule Liebfrauen in Berlin (gestaltet von der ehemal. Klasse 10c – Anmerkung des Vereins) setzten sich im Rahmen des Religionsunterrichts mit der besonderen Situation von Kindern und Jugendlichen auseinander, die mit ihren Müttern bzw. Großmüttern zur Zwangsarbeit nach Deutschland deportiert wurden. Entstanden ist eine Plaketausstellung in Zusammenarbeit mit den Caritas-Konferenzen Deutschlands, Diözesanverband Berlin e.V. Foyer des Bernhard-Lichtenberg-Hauses, Hedwigkirchgasse 3. (Quelle Katholische SonntagsZeitung Erzbistum Berlin Ausgabe 24/25 August 2013 / Nr. 34 Beilage Unser Erzbistum Berlin Seite III)