Danke

Liebe Förderer,

wir möchten uns ganz herzlich für Ihre Spende als Mitglied und für Ihr Vertrauen bedanken.

Dieses Mal möchte ich ausnahmsweise ausführlicher auf den Verbleib Ihrer Spende eingehen. Normalerweise geschieht dies in der Mitgliederversammlung.

im März 2012.

  • Der Mathematikbereich freut sich über die Anschaffung von 2 Konstruktionskästen „Interaktiv Creator 3″ sowie die Unterstützung zum „Mathecamp“, „Die harte Nuss“ und der „FüMO“ (Fürther Mathematik Olympiade).
  • Zwei 7. Klassen erhielten finanzielle Unterstützung beim Renovieren ihrer eigenen Räume.
  • Vom gespendeten Geld am Musischen Abend wurden neue Scheinwerfer-Aufhängungen und Projektionsrahmen finanziert sowie ein Zuschuss zur Chorfahrt geleistet.
  • Im Juni zeichnete der Verein Abiturienten mit besonderen Leistungen mit einem Schulpreis aus.
  • Zum neuen Schuljahr erhielten vier Klassen die lang ersehnten Zwischenböden für ihre Schließfächer; eine 8. Klasse einen weiteren Schrank mit 8 Schülerfächern.
  • Einen Zuschuss unsererseits gab es zu den Projektwochen; insbesondere zum medienpädagogischen Schulworkshop „Radio Jojo“, das immer noch läuft.
  • Bei der Verabschiedung der Kongregation „Schwestern Unserer Lieben Frau“ Ende September kamen erstmalig die neuen Stehtische zum Einsatz.
  • Sehr gefreut haben wir uns über das von den Schülern selbst durchgeführte Japan-Benefizkonzert sowie die Sammlung für die Don-Bosco-Mission in Indien.
  • Die Unterrichtseinheit „Stolpersteine“ fand ihren Abschluss im Juni in der Ahornallee 10 und 50 und war ein bewegender Moment.

 Diese drei Projekte waren finanztechnisch gesehen durchlaufende Posten; ebenso das Projekt Bio-Chemie-Technologie sowie der Schüleraustausch mit Israel und mit Tallin.

  •  Zurzeit gibt es Überlegungen, in das neue Tafelsystem mit Whiteboards und interaktiven Beamern zu investieren, gegebenenfalls auch in die Computeranlage im Informatikraum.
  • Die Ausstattung des neuen naturwissenschaftlichen Raumes ist auch noch nicht abgeschlossen.
  • Eine Tischzentrifuge sowie 4 Arbeitsplatten sind schon lange im Einsatz, es fehlen aber noch 4 Laborwagen ebenso einige Materialien zu Magnetismus-Versuchen.

Weitere Anschaffungen bzw. Investitionen stellen wir uns vor.

 

Mit freundlichen Grüßen

Beate Spiekermann, Kassenwartin