man soll ja im Leben nicht zurückschauen … aber manchmal schon

Sehr geehrte Freunde und Unterstützer der Liebfrauenschule,

Am Mittwoch den 18.12.2013 fand der tradtionelle musische Abend in der Liebfrauenschule statt. Es war ein gelungener Abend, der zeigt, welche tollen Talente, nicht nur musikalischer Art, es unserer Schule gibt.

Das gelingen dieses Abend liegt nicht nur in den Händen der Schüler und Lehrer, sondern auch bei Ihnen, den Förderern und Unterstützern des Vereins Freunde der Liebfrauenschule. Für solch einen Abend werden nicht nur aktive Künstler, fleißige Hände vor und hinter der Bühne benötigt, sondern auch viele Instrumente, Noten, Bühnentechnik von Licht und Ton. (Was nützt die beste Stimme, wenn man diese in einer Halle mit 500 Besuchern nicht hört, weil es keine ausreichende Lautsprecheranlage gibt?)

Dieses gesamte technische Equipement von Noten, Musikinstrumenten, Scheinwerfern, Lautsprechern konnte im Laufe der Jahre durch Ihre finanzielle Mithilfe angeschafft werden.

Die Schüler und Lehrer nutzen diese, um daraus eine wunderbare Veranstaltung für die Besucher als schöne Einstimmung auf den vierten Advent zu bereiten.

Somit haben Sie liebe Förderer und Freunde im Rahmen des musischen Abends:

  • Unterrichtsmaterialien und Ausstattungen finanziert, die nicht vom Schulträger übernommen werden.
  • damit Projekte, Arbeitskreise in den Klassen gefördert
  • eine Veranstaltung mitdurchgeführt die den Unterricht unterstützt bzw. ergänzt und
  • Eltern ins schulische Leben eingebunden.

Wir vom Förderverein bedanken uns recht herzlich bei Ihnen für Ihre Hilfe zum Gelingen des musischen Abends 2013.
Damit dies alles so bleibt und wir weiterhin solche Abende genießen können, ist auch zukünftig Ihre Hilfe liebe Förderer und Freunde des Fördervereins erforderlich. Denn Noten und Technik verschleißen im Laufe der Zeit und benötigen dann „update“.  Bleiben Sie daher uns und der Schule gewogen.

Wir wünschen Ihnen allen einen gesegneten und schönen vierten Advent.

xmas_2013_4_Advent

Ihr Förderverein Freunde der Liebfrauenschule