Grüße zum ersten Mai 2014

Der Förderverein „Freunde der Liebfrauenschule e.V.“ wünscht allen Menschen, Lesern, Freunden, Fans, Partnern und den stillen Helfern einen schönen ersten Mai 2014.

Gleichzeitig wollen wir es nicht versäumen Ihnen allen von Herzen einen Dank für Eure Hilfe und Treue zu sagen. Bleiben Sie uns gewogen.

Bleibt uns nur noch, Ihnen Frieden und Wohlergehen zu wünschen – auf all Ihren Wegen!

Herzlichst Ihr Förderverein

Vorankündigung – Ein Sommernachtstraum von W. Shakespeare

Der Kurs Darstellendes Spiel der katholischen Schule Liebfrauen präsentiert am:

Freitag (27. Juni 2014) um 19:00 Uhr
Samstag (28. Juni) um 19:00 Uhr und
Sonntag (29. Juni) um 15:00 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie rechtzeitig über die Schulhomepage oder hier.

 

Update:

Der Kartenvorverkauf zur Aufführung des Kurses Darstellendes Spiel „Ein Sommernachtstraum“  nach W. Shakespeare ist im Rahmen des Liebfrauenschulen Sommerkonzertes am Freitag, den 13.06.2014 gestartet worden.

Karten werden in der Schule durch die Oberstufenschüler vertrieben. Kosten der Karten betragen 3,00 EUR für Schüler bzw. 5,00 EUR für Erwachsene. Platzwahl bei der Aufführung frei. Das Kartenkontingent und Plätze im Auditorium sind begrenzt. Also sichern Sie sich schnell ihre Karten bzw. Plätze, denn dies wird sicher ein wieder ein toller Höhepunkt im Theaterschulleben der KSL. Wir erinnern uns mit Freude an den „Eingebildeten Kranken“ im letzten Jahr.

Zeitpunkt für die Aufführungen „Ein Sommernachtstraum“
Freitag 27.06.2014 – 19.00 Uhr
Samstag 28.06.2014 – 19.00 Uhr
Sonntag 29.06.2014 – 15.00 Uhr
Kosten der Karten betragen 3,00 EUR für Schüler bzw. 5,00 EUR für Erwachsene. Platzwahl frei.

Es geht wieder los – Wünschen allen einen guten Start in die neue Woche nach den Osterferien!

Auch Ostern geht mal vorbei… Bye bye Ostern, auch das schönste Osterfest samt Ferien und Freierzeit geht mal vorbei! Nur leider waren die freien Tage viel zu schnell vorüber! Oder? Wir hoffen, Sie haben schöne Ostertage verbracht. Sicher wurde der ein oder andere Schokohase vernascht und bunt gefärbte Eier lagen auch im Nest. An dieser Stelle möchten wir uns für alle Ostergrüße bedanken.

Wir wünschen allen noch einen schönen erholsamen Sonntag …

…. und dann einen guten Start in die neue Woche für alle! Besonders unseren Schüler und Lehrer nach den Osterferien.

Ihr Förderverein „Freunde der Liebfrauenschule e.V“

Online Petition unterstützen – Theaterbesuche von Schulen – Förderung der Theaterbesuche von Schulen gefährdet

Da wir als Verein die Schule und deren Interessen unterstützen, leiten wir die Mail der Elternratsvorsitzenden Judith Zierz an die Freunde und Unterstützer des Vereins zur Information weiter.

Liebe Elternvertreter der KSL!
Herr Kolbe hat mich auf unten stehende online-Petition aufmerksam gemacht.Es geht darum, dass die Zuschüsse des Senates für ermäßigte Schülertickets im Haushalt 2014/ 2015 nicht mehr vorgesehen sind.
Unsere Kinder profitieren derzeit von den vielen günstigen Angeboten speziell für Schüler in den diversen Theatern Berlins.
Nicht zuletzt, weil Herr Kolbe im Rahmen der „Kultur-AG“ immer wieder interessante Veranstaltungen zu reduzierten Preisen heraussucht und anbietet.
Es wäre sehr schade, wenn es die Möglichkeiten des vergünstigen Eintritts in Zukunft nicht mehr gäbe!Deshalb bitte ich Sie, sich nach Möglichkeit an der Petition zu beteiligen.
Bittel leiten Sie diese Mail auch an alle Eltern Ihrer Klasse weiter.Ganz lieben Dank und herzliche Grüße für heute,
Ihre
Judith Zierz
(Elternrat KSL)

 

Betreff: Online Petition unterstützen – Theaterbesuche von Schulen

Bitte weiterleiten 

Förderung der Theaterbesuche von Schulen gefährdet – Bitte um Ihre Unterstützung

Sehr geehrte ElternvertreterInnen und Eltern, 
immer mehr junge Zuschauer finden den Weg in die Berliner Kinder- und Jugendtheater: Der JugendKulturService, der u.a. den Theaterbesuch von Schulklassen fördert, verzeichnet seit 2010 eine jährliche Zunahme um 20.000 Besuchern. Insgesamt finden dank der „Theater-der-Schulen“-Gutscheine  mehr als 300.000 Schülerinnen und Schüler den Weg ins Theater.
Das alles wäre ein Grund zur Freude, nur: Mehr geförderte Theaterbesuche bedeuten aber auch mehr Kosten. Der Senat für Bildung, Jugend und Forschung, der den JugendKulturService finanziert, hat in den letzten Jahren nachträglich die Mehrkosten pro Jahr übernommen. Für den Doppelhaushalt 2014|15 soll dies nun nicht mehr gelten, vielmehr verlangt der Bildungssenat vom JugendKulturService, selbst nach Kürzungsmöglichkeiten zu suchen.
Egal, welche Lösung gefunden werden wird, sie wird auf dem Rücken der Besucher und der Theater ausgetragen werden – dagegen protestieren die Berliner Kinder- und Jugendtheater und haben aus diesem Grund eine Online-Petition gestartet. Ziel ist es, eine breite Öffentlichkeit zu finden, die die Politik auffordert, die jährlichen Mehrkosten von 50.000 Euro zu übernehmen und damit zu garantieren, dass allen Berliner Kindern und Jugendlichen die ungehinderte Teilhabe an Kultur ermöglicht wird.
Über 3.000 UnterstützerInnen haben sich innerhalb einer Woche gefunden, dennoch brauchen wir noch viel mehr: Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie mit einer Unterschrift diese Petition unterstützen würden, und diese auch an Kolleginnen und Kollegen, Ihre ElternvertreterInnen und auch an die Eltern Ihrer SchülerInnen weiterzuleiten.
 Hier der LINK zur Online-Petition „Förderung von Theaterbesuchen für Berliner Schülerinnen und Schüler sichern“: 
  Die Petition können Sie mit den Stichworten „Theater“ und „Schüler“ auf „onlinepetition.de“ finden. 

Ihnen allen: HERZLICHEN DANK im Namen der aller Kinder- und Jugendtheater Berlins!

Ihr GRIPS Theater
(Anja Kraus / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

 

Wir wünschen noch erholsame Osterferien

Der Förderverein “Freunde der Liebfrauenschule e.V.” wünscht allen lernenden Menschen aller Generationen und Freunden der Liebfrauenschule noch frohe und erholsame Osterferien.

Für unsere Schüler und Lehrer beginnt der Unterricht wieder am Montag, den 28. April 2014.

An dieser Stelle möchten wir es nicht versäumen, den bisherigen Mitgliedern und Spendern und natürlich den Helfern bei den Veranstaltungen für ihr Engagement zu danken. Es braucht weiterhin Freunde, Förderer und Unterstützer wie Sie, die uns bei der Arbeit für die katholische Schule Liebfrauen helfen.

Helfen Sie uns auch weiterhin! Erzählen Sie von uns und machen Sie andere auf unseren Verein neugierig, um so neue Freunde für den Förderverein zu gewinnen.

Vielen Dank, dass Sie den Förderverein, die Schule und damit unsere Kinder mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen.

Die nächste Vorstandssitzung, zu der wir alle Interessierten am Verein einladen, findet am Montag, den 19. Mai 2014 statt.

Und schauen Sie doch wiedermal auf unserer Webseite vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wir wünschen Ihnen noch einen (ent-)spannenden und Ostermontag

Herzlichst
Ihr Förderverein “Freunde der Liebfrauenschule e.V.”

Erster Junger Bildungskongress in Berlin-Kreative Ideen für die Bildungspolitik von morgen

Jungen Leuten eine Stimme verleihen – das ist die Idee des ersten Jungen Bildungskongresses, der am 26. und 27. April 2014 in der Evangelischen Schule Berlin Zentrum stattfindet. Die vom lsfb unterstützte Veranstaltung soll Schüler_innen, Studierende, Politiker_innen, Wissenschaftler_innen sowie Praktiker_innen aus dem Bildungsbereich zusammenbringen, um auf Augenhöhe zu diskutieren. Damit hofft die Initiative „Was bildet ihr uns ein?“ zur Diskussion um mehr Bildungsgerechtigkeit beizutragen und der jungen Generation die Möglichkeit zu geben, Bildung mitzugestalten.

In sogenannten Zukunftswerkstätten sollen die „Bildungsbetroffenen“ – wie die Initiative Kinder, Schüler_innen, Auszubildende und Studierende nennt – als Expert_innen ihres Alltags über Probleme diskutieren und Vorschläge für ein besseres Bildungssystem erarbeiten. Unter anderem stehen Themen wie frühkindliche Bildung, außerschulische Bildung, Schule und Hochschule im Programm. Die Ergebnisse des Kongresses werden nach der Veranstaltung an die Politik herangetragen.

Der Lehrer des Jahres, Robert Rauh und Margret Rasfeld, Schulleiterin der Evangelischen Schule Berlin Zentrum werden mit Schüler_innen diskutieren

Mit dabei sein werden unter anderem der Lehrer des Jahres, Robert Rauh, die Bundestagssprecherin für allgemeine Bildung, Rosemarie Heine (Die Linke) sowie die Mitglieder des Abgeordnetenhauses Martin Delius (Die Piraten) und Hildegard Bentele (CDU) und viele weitere Vertreter_innen aus Politik, Wissenschaft und Bildung.

Auf einer Podiumsdiskussion am Sonntag, den 26.04.2014 ab 16 Uhr wird abschließend diskutiert, wie die junge Generation an Bildungsentscheidungen beteiligt werden kann. Gäste sind hier u.a. Wolfgang Gründinger von der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen, Margret Rasfeld von der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, der Landesschülersprecher Janosch Jassim, Saskia Esken, MdB (SPD) und andere mehr. Anschließend wir die Möglichkeit zum Pressegespräch mit den Podiumsgästen und den Organisator_innen von „Was bildet ihr uns ein?“ gegeben.

Die Teilnahme ist kostenlos, Kinderbetreuung und Verpflegung werden gestellt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://wasbildetihrunsein.de/bildungskongress-2014/

Freundliche Grüße Sofia Hankel

—————————————————————————————————

Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V.   (lsfb)
Sofia Hankel
Beisitzerin
Tel.                   030 236 07 503
Fax                   030 236 07 504
Email                sofia.hankel@lsfb.de
Homepage
         www.lsfb.de
facebook:          www.facebook.com/lsfb
lsfb-Adresse
      Im Mittelbusch 7, 14129 Berlin

Mitglied im Deutschen PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin e.V. Bundesverband der Schulfördervereine e.V. (BSFV e.V.)

gesegnetes Osterfest und friedvolle Feiertage

Sehr geehrte Freunde, Förderer und Unterstützer der Liebfrauenschule,

der Winter ist endlich vorbei, die Tage werden länger. Neues Leben erwacht, und die Welt wird wieder bunt und warm. Christus ist auferstanden! Er hat den Tod besiegt und schenkt uns neues Leben! Die aufblühende Natur lässt uns ein wenig davon erahnen. Genießen Sie die Osterfeiertage, und lassen Sie sich vielleicht von der Sonne verwöhnen und erfreuen wir uns am Frühling.

So wünschen wir ein frohes und gesegnetes Osterfest und friedvolle Feiertage!

Herzliche Grüße

Ihr Förderverein Freunde der Liebfrauenschule e.V.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Mitgliedschaft – Neue Freunde im Verein

Wir begrüßen heute als neues Mitglied M.C. im Förderverein. Vielen Dank, dass Sie den Förderverein, die Schule und damit unsere Kinder mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen.  Wir freuen uns auf Sie!

Der Förderverein hilft unbürokratisch bei vielen schulischen Belangen. Die Zuschüsse, auch für Ihre Kinder, sind nur Dank der Mitgliedsbeiträge, Spenden und der Überschüsse aus den Schulveranstaltungen wie Solistenkonzert, Basar, Sommerfest etc. etc. möglich.

An dieser Stelle möchten wir es nicht versäumen, den bisherigen Mitgliedern und Spendern und natürlich den Helfern bei den Veranstaltungen für ihr Engagement zu danken. Es braucht weiterhin Freunde, Förderer und Unterstützer wie Sie, die uns bei der Arbeit für die katholische Schule Liebfrauen helfen. Helfen Sie uns auch weiterhin!  Erzählen Sie von uns. Werden Sie Mitglied im „Förderverein“ .

Gern können Sie aber auch als Nichtmitglied Spenden vornehmen. Haben wir es geschafft, Ihr Interesse für unseren Förderverein zu wecken? Wir würden Sie gerne als unser neues Mitglied begrüßen. 

Herzlichst
Ihr Förderverein „Freunde der Liebfrauenschule e.V.“

Neues vom KSL Bildungsspender – 217 EUR erhalten

Sehr geehrte Freunde, Förderer, Unterstützer und Besucher der Webseite,

der Förderverein der katholischen Schule Liebfrauen hat heute über Bildungsspender.de 217,30 Euro erhalten.

Bitte helfen Sie weiter KOSTENLOS mit.  Bei der Erledigung Ihrer online Einkäufe können Sie den Verein und damit die Schule einfach kostenlos unterstützen. Nutzen Sie über 1500 Partner-Shops (Otto, Ernsting´s family, Doc Morris, Hugendubel, Thalia, Blume2000, conrad, Amazon etc.) auf unserer Spendenprojektseite:

 

denken_sie_an

Und so funktioniert es:
  • gehen Sie auf die Internetseite www.bildungsspender.de/kslliebfrauen oder auf den Banner (s.o.),
    eine Registrierung ist nicht erforderlich,
  • dort finden Sie über 1.500 Partner-Shops, die Sie bestimmt kennen,
  • starten Sie Ihren Einkauf mit Klick auf das Logo des gewünschten Partner-Shops,
  • durch den Einkauf wird automatisch eine Spende an unsere Schule ausgelöst,
  • Sie zahlen keinen Cent mehr für Ihren Einkauf im Vergleich zum direkten Besuch auf den Seiten der Partner-Shops.
Bewegte Bilder sagen manchmal mehr als tausend Worte, ein kurzes Video erläutert den KSL Bildungsspender.

 

Nochmals ein wichtiger Hinweis für alle Skeptiker unter Ihnen:
Bildungsspender ist gemeinnützig, strebt keine Gewinnerzielung an, ist selbständig und unabhängig
Nutzen Sie bitte den „Ein-Klick-Umweg“. Einfacher können Sie uns nicht helfen. Vielen Dank.

Gestalte deine Bildung mit! Die Initiative „Was bildet ihr uns ein?“ lädt zum Jungen Bildungskongress 2014

Missstände im Bildungssystem müssen nicht einfach hingenommen, sie müssen aktiv diskutiert werden. Der Junge Bildungskongress 2014 soll Vorreiter und Vorbild sein für einen Bildungsdialog auf Augenhöhe. Dass die junge Generation daran beteiligt wird, ist essentiell für eine wirklich gerechte Entwicklung des Bildungssystems.

Wir, die junge Generation, werden nahezu täglich mit der Aussage konfrontiert, Bildung entscheide über die Zukunft unseres Landes. Wir sind Teil dieser Zukunft! Wir wollen Bildung nicht länger nur angeboten bekommen – wir wollen sie aktiv mitgestalten:

Wir wollen Aufmerksamkeit für die Stimme der Bildungsbetroffenen. Wir wollen Problemlösungen. Wir wollen Bildungsgerechtigkeit, Partnerschaft und Vernetzung. Darum geht es beim Jungen Bildungskongress 2014.

Wie?   In Form von Zukunftswerkstätten, Vorträgen, Open Spaces sowie einer abschließenden Podiumsdiskussion werdet ihr gemeinsam mit  Bildungswissenschaftler_Innen, Politiker_Innen, Praktiker_Innen verschiedene Bildungsthemen diskutieren, Lösungen erarbeiten und die Ergebnisse an Politik und Öffentlichkeit herantragen.
Wann? am 26./27. April 2014, Samstag ab 11:00, Sonntag bis 18:00 Uhr
Wo? Evangelische Schule Berlin Zentrum, Wallstraße 32, 10179 Berlin

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Eine Kinderbetreuung ist selbstverständlich möglich.

Infos und Anmeldung unter: wasbildetihrunsein.de/bildungskongress-2014

**************************
Susanne J. Czaja
„Was bildet ihr uns ein?“
Initiative für Bildungsgerechtigkeit
eMail:  mail@susanne-czaja.de czaja@wasbildetihrunsein.de
Web: www.wasbildetihrunsein.de
Mobile:  (+49) (0)151 70006184
Twitter:  @bildungsrevolte